Liebe Besucherin, lieber Besucher

Seit vier Jahren vertrete ich nun den Kanton Zürich im Ständerat. Ich mache dies mit Freude und Tatkraft. Es war mir von Beginn weg wichtig, ein tragendes Netzwerk über alle Parteigrenzen hinweg zu knüpfen. Dies hilft mir heute, meine politischen Anliegen auch immer wieder mehrheitsfähig zu machen. Sei dies in der Raumplanung bezüglich Mehrwertabschöpfung, sei dies in der Verkehrspolitik bezüglich der für unseren Kanton notwendigen Bahninfrastrukturen oder bei den "Zähnen" für eine wirkungsvolle CO2-Gesetzgebung, um einige Beispiele anzufügen. In den Ratsprotokollen finden Sie viele weitere Themen und "Früchte" meiner Arbeit.

Rückblickend kann ich festhalten, dass ich überall dort, wo ernsthafte Dialoge und Lösungsfindungen angestrebt wurden, meinen Beitrag geleistet habe. Ich war bemüht, Klarheit zu schaffen und tragende Lösungen mit meinen Ständeratskolleginnen und -kollegen zu finden. Parallel dazu suchte ich aber auch immer wieder Distanz von der Hektik der Nebensächlichkeiten und dem zunehmenden Showbusinessteil der Politik, um über unsere tiefen gesellschaftlichen Notwendigkeiten nachzudenken. Nur so war es mir möglich, meinen ökologischen, ökonomischen und sozialen Grundwerten treu zu bleiben und sie auch in den einzelnen Sachgeschäften einzubringen.

Die nächsten Jahre werden uns noch grundlegendere Fragen zu Nachhaltigkeit im Bereich der Finanzmärkte, des Ressourcen- und Energieverbrauchs oder der Sozialverantwortung stellen. Um diese tragend zu beantworten, braucht es neben klaren persönlichen Positionen menschlichen Respekt und Konsensorientierung. Gerne würde ich mich weiterhin im Ständerat dafür einsetzen.

Herzlich
Ihre Verena Diener

 

Verena Diener
Asylstrasse 41
8032 Zürich